Seltsamer Shitstorm gegen Starbucks

(11.11.2015) Gegen Starbucks ist jetzt ein eher seltsamer Shitstorm ausgebrochen.

Und zwar, weil sie nicht wie jedes Jahr zu dieser Zeit Becher im weihnachtlichen Design, wie z.B. Schneeflocken oder Schlittschuhe verkaufen, sondern nur stinknormale rote Becher. Richtig extrem wurde der Shitstorm erst, als der ehemalige Priester Joshua Feuerstein seine radikale Videomessage auf Facebook gepostet hat. Er wirft Starbucks unter anderem vor, Jesus zu hassen und hat auch gleich zu einer Gegenoffensive aufgerufen:

"Ich habe dich reingelegt, Starbucks! Indem ich Merry Christmas statt meinem Namen auf den Becher schreiben hab lassen. Und ich fordere alle Christen und Amerikaner auf: hol dir deinen eigenen Becher und mach´ auch so ein Selfie wie ich!"

Schläge, Tritte, Bisse

Mann (38) rastet völlig aus

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten