Seltsamer Shitstorm gegen Starbucks

(11.11.2015) Gegen Starbucks ist jetzt ein eher seltsamer Shitstorm ausgebrochen.

Und zwar, weil sie nicht wie jedes Jahr zu dieser Zeit Becher im weihnachtlichen Design, wie z.B. Schneeflocken oder Schlittschuhe verkaufen, sondern nur stinknormale rote Becher. Richtig extrem wurde der Shitstorm erst, als der ehemalige Priester Joshua Feuerstein seine radikale Videomessage auf Facebook gepostet hat. Er wirft Starbucks unter anderem vor, Jesus zu hassen und hat auch gleich zu einer Gegenoffensive aufgerufen:

"Ich habe dich reingelegt, Starbucks! Indem ich Merry Christmas statt meinem Namen auf den Becher schreiben hab lassen. Und ich fordere alle Christen und Amerikaner auf: hol dir deinen eigenen Becher und mach´ auch so ein Selfie wie ich!"

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot

Zehn weitere Bezirke orange

manche direkt von grün

Sex währed Video-Konferenz

Skandal um Politiker