Eizellen im Labor gezüchtet

(12.02.2018) Diese Sensation macht unfruchtbaren Frauen große Hoffnung. Forscher der Universität Edinburgh haben es geschafft, menschliche Eizellen im Reagenzglas zu züchten. Zwar haben nicht alle der gezüchteten Eizellen überlebt.

Dennoch macht das Experiment Hoffnung, Frauen bei Unfruchtbarkeit oder nach einer Krebstherapie in ihrem Kinderwunsch unterstützen zu können. Doch auch Singles oder homosexuelle Paare könnten so mit der Aufbereitung ihrer eigenen Eizellen Kinder bekommen. Das Verfahren braucht allerdings noch ein paar Jahre, bis es flächendeckend zum Einsatz kommt.

Gynäkologe Leonhard Loimer:
"Ich schätze, dass das in fünf bis zehn Jahren eine allgemein gültige Geschichte sein wird. Davor gehört aber noch eine Diskussion in der Öffentlichkeit geführt, was möglich ist. Vor allem der Gesetzgeber ist gefragt, dass er das soweit eindämmt, dass da kein Missbrauch geschehen darf."

Schläge, Tritte, Bisse

Mann (38) rastet völlig aus

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten