Serieneinbrecher geschnappt

(31.10.2017) Die Villacher können wieder ruhig schlafen! Die Polizei hat einen - seit Monaten gesuchten - Serieneinbrecher geschnappt! Der Slowene hat unglaubliche 300 Mal versucht, in Keller einzubrechen. Besonders geschickt war der 44-jährige Mann allerdings nicht. Nur 65 Mal ist es ihm gelungen, tatsächlich die Türen zu knacken! Erich Londer von der Polizei Villach:

„Der Einbrecher ist so vorgegangen, dass wir einfach keine schlüssigen Anhaltspunkte gehabt haben, sondern diese Person hat einfach wahllos Keller aufgebrochen, durchsucht, manchmal auch nichts mitgenommen, manchmal Kleinigkeiten mitgenommen. Schlussendlich konnten wir aufgrund einer Person, die Zivilcourage gezeigt hat, eine verdächtige Person festnehmen.“

Insgesamt hat der Tatverdächtige Gegenstände im Wert von insgesamt € 40.000 erbeutet. Der angerichtete Sachschaden beträgt € 14.000.

Gaspreis weiter gestiegen

249 Euro pro Megawattstunde

Affenpocken in Österreich

Bisher 217 Fälle, 19 seit Vorwoche

Nordstream 1: "Routinewartung"

Ab 31.8. drei Tage kein Gas

Schüsse in Einkaufszentrum

Malmö: Großeinsatz der Polizei

Vater drängt Sohn zu Rasen

L17-fahrt: 102 km/h durch stadtgebiet

Oder-Fischsterben

Vermutetes Algengift nachgewiesen

Unwetter auf Korsika

Österreicherin unter den Opfern

Turteltauben in Frankreich

Jagdverbot verlängert