Mann ging auf Frauenjagd

(29.10.2013) In Wien wird heute der Prozess gegen einen Serienvergewaltiger fortgesetzt. Der 29-Jährige soll sich an insgesamt neun Frauen vergangen haben.

Der Mann soll zwischen 2009 und 2012 regelrecht auf die Jagd nach Frauen gegangen sein. Alle Opfer waren laut Anklageschrift 20 bis 30 Jahre alt und blond. Der Beschuldigte soll sich meist in der U-Bahn an die Frauen herangemacht haben. Sechs Vergewaltigungen und drei Fälle von sexueller Belästigung werden ihm vorgeworfen, wobei der zweifache Familienvater sehr brutal vorgegangen sein soll. Zugegeben hat der 29-Jährige bislang nur zwei Vergewaltigungen. In beiden Fällen wurden im Intimbereich der Opfer DNA-Spuren des Mannes sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft beantragt seine Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher.

Fitnessstudios startklar

Ab morgen trainierst du wieder

Feuer: Mädchen rettet Familie

Brand am Todestag des Vaters

Laudamotion: Noch Hoffnung?

Neues Ultimatum

Bald keine Windeln mehr

Notstand in China befürchtet

Ibiza Lockvogel geleakt

Fotos von "Oligarchennichte"

Frauenwitz auf Lokal-Rechnung

löst hitzige Debatte im Netz aus

Tod von Afroamerikaner

Polizeigewalt entsetzt die USA

Alm-Brand: Kein Handyempfang

Abstieg ins Tal zu Feuerwehr