Mann ging auf Frauenjagd

(29.10.2013) In Wien wird heute der Prozess gegen einen Serienvergewaltiger fortgesetzt. Der 29-Jährige soll sich an insgesamt neun Frauen vergangen haben.

Der Mann soll zwischen 2009 und 2012 regelrecht auf die Jagd nach Frauen gegangen sein. Alle Opfer waren laut Anklageschrift 20 bis 30 Jahre alt und blond. Der Beschuldigte soll sich meist in der U-Bahn an die Frauen herangemacht haben. Sechs Vergewaltigungen und drei Fälle von sexueller Belästigung werden ihm vorgeworfen, wobei der zweifache Familienvater sehr brutal vorgegangen sein soll. Zugegeben hat der 29-Jährige bislang nur zwei Vergewaltigungen. In beiden Fällen wurden im Intimbereich der Opfer DNA-Spuren des Mannes sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft beantragt seine Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher.

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen