Sex im fahrenden Auto!

Pärchen verursacht Crash!

(29.01.2019) Crash auf der Kreuzung: Und der Grund war wilder Sex! Weil ein Pensionist (70) und eine junge Frau (34) sich nicht beherrschen konnten und während der Autofahrt Geschlechtsverkehr hatten, kam es in Duisburg (Deutschland) zu einem Unfall.

Ein seltsamer Grund für einen Verkehrsunfall: Die 34-Jährige ist mit dem 70-jährigen Pensionisten in ihrem Audi unterwegs. Sie sei dabei auf dem Schoß des Pensionisten gesessen, weil sie gleichzeitig Sex hatten. Lenken, Schalten und das Treten der Pedale? Kein Problem! Die Aufgabe haben die beiden sich anscheinend geteilt.

Problematisch wird das Vögeln während des Fahrens erst im Kreuzungsbereich, denn die Ampeln sind ausgefallen. Der 70-jährige Lenker dürfte die Vorrangregeln missachtet haben und crasht deshalb in ein anderes Auto.

Die Polizei trifft ein, als die Unfallbeteiligten den Kreuzungsbereich bereits selbst geräumt haben. Dann beginnen die Ermittlungen: UNANGENEHM!

Nach langer Befragungen rücken die beiden schließlich mit der peinlichen Wahrheit heraus: Der Sex war schuld am Unfall! Es wird aber noch kurioser, denn weder der Pensionist, noch die junge Frau besitzen einen Führerschein. So wird gegen die beiden jetzt auch ein Strafverfahren eingeleitet. Grund dafür ist aber nicht das Vögeln, sondern die Gefährdung des Straßenverkehrs ohne Fahrerlaubnis.

Die Pressestelle der Duisburger Polizei kommentiert den Vorfall mit einem Lachen: "Zwei Fahrzeugführer in einem Auto sind einer zu viel".

Panther in Dorf gesichtet

Bewohner in Schock

GTI-Treffen: Irre Szenen

Chaos-Weekend in Kärnten

Gastro: "Das ist 2. Lockdown"

Wirte sind verzweifelt

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!