Entsetzen nach Kölner Sex-Attacken

(05.01.2016) Sex-Attacken versetzen ganz Deutschland in Entsetzen. Erst nach und nach wird bekannt, was in Köln und auch in Hamburg in der Silvesternacht passiert ist.

Rund um den Kölner Hauptbahnhof sollen sich an die 1000 betrunkene Männer versammelt haben. Viele von ihnen sollen auf Frauen losgegangen sein. Sie sollen rund 80 Frauen bestohlen und massiv sexuell belästigt haben. Auch von einer Vergewaltigung wird berichtet. Die Männer sollen aus Nordafrika und dem arabischen Raum stammen.

In Köln findet heute ein Krisentreffen zu diesem Thema statt. Ähnliches soll sich auf der Reeperbahn in Hamburg abgespielt haben. Auch dort soll es zu massiven Sex-Attacken gekommen sein.

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch

Beschleunigter NATO-Beitritt?

Selenskyj stellt Antrag

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Mikrokondom: Safety first

Kondom als Mikrofonschutz

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen

MFG verliert zentrale Figur

Austritt

Inflation steigt auf 10,5%

Rekordniveau seit 70 Jahren

Rad: Freie Fahrt bei Rot

Erste Kreuzung in Linz