Sex-Date wird zum Horror

Schlagstock statt Sex

Krasse Sache! In Köln (Deutschland) hat ein Sex-Date eine unangenehme Wendung genommen. Statt Sex gab es nur einen Schlagstock!

Ein 26-Jähriger hat sich in Köln mit einer 21-jährigen Frau zum Sex verabredet. Klingt ja eigentlich nice. Die beiden haben sich über eine Datingplattform kennen gelernt und dann ein gemeinsames Liebestreffen geplant. Als der Mann aber in ihrer Studentenwohnung auftaucht, läuft alles anders als geplant.

Die 21-Jährige ist nicht alleine. Denn als der Mann aufs stille Örtchen muss, trifft er dort auf ihren Freund. Ohje!

Dieser hat sie aber nicht beim Fremdgehen erwischt, sondern wartet absichtlich hinter der Badezimmertür. Die Situation nimmt laut Polizei eine „unangenehme Wendung“ an. Der Freund der Frau droht ihrem Sex-Date mit einem Schlagstock, nimmt ihm das Geld weg und wirft ihn anschließend aus der Wohnung.

Der 26-Jährige lässt das aber auf keinen Fall auf sich sitzen. Er alarmiert daraufhin sofort die Polizei. Das Pärchen, das keinen festen Wohnort hat, wird festgenommen. Aber das ist noch längst nicht alles. Im Appartement befindet sich auch das 16 Monate alte Kind der Frau. Es ist dem Jugendamt übergeben worden.

So hat sich der 26-Jährige sein Sex-Date bestimmt nicht vorgestellt ...

Strache aus FPÖ ausgeschlossen

Es ist fix!

Männer aus Schnee befreit

Facebook-Video rettet Leben

Heute erste Shisha-Demo

Es geht um tausende Jobs

Krass, wonach viele User suchen

Die Pornhub-Statistik ist da

Explosion im Mehrfamilienhaus

Mindestens 25 Verletzte

Horoskop sagt Gewalt voraus

„Blaue Flecken programmiert“

Sex-Attacke in Vorarlberg

Polizei hofft auf Zeugen

FPÖ vs. DAÖ: Wer wechselt?

Erinnerungen an BZÖ-Gründung