Sex-Orgien mit Spendengeldern?

(10.02.2018) Wilde Sex-Partys einer NGO in Haiti! Wie die britische Zeitung "Times" berichtet, sollen Mitarbeiter der Hilfsorganisation Oxfam nach dem großen Erdbeben 2010 Orgien mit Prostituierten veranstaltet haben – und mit Spendengeldern bezahlt haben. Oxfam hat zwar eine interne Untersuchung eingeleitet und mehrere Mitarbeiter wegen Fehlverhaltens entlassen, die Justiz wurde aber nicht eingeschaltet. Die Organisation betont, es seien keine Spendengelder veruntreut worden.

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer