Sex-Orgien mit Spendengeldern?

(10.02.2018) Wilde Sex-Partys einer NGO in Haiti! Wie die britische Zeitung "Times" berichtet, sollen Mitarbeiter der Hilfsorganisation Oxfam nach dem großen Erdbeben 2010 Orgien mit Prostituierten veranstaltet haben – und mit Spendengeldern bezahlt haben. Oxfam hat zwar eine interne Untersuchung eingeleitet und mehrere Mitarbeiter wegen Fehlverhaltens entlassen, die Justiz wurde aber nicht eingeschaltet. Die Organisation betont, es seien keine Spendengelder veruntreut worden.

Genesene oft ohne Antikörper

neue Corona-Studie

18 neue Heereshelikopter

rund 300 Millionen Euro.

Pinguin stirbt wegen Maske

im Bauch gefunden

Frau im Intimbereich verletzt

von einem Orthopäden

Surfer-Brett wieder gefunden

8.000 Kilometer weit weg

Wende bei Corona-Zahlen

in Österreich!

Mann masturbiert öffentlich

Frau (36) sexuell belästigt

Panther in Dorf gesichtet

Bewohner in Schock