Sex-Skandal in Hollywood?

(19.04.2014) Enthüllungen rund um einen mutmaßlichen Kinderschänderring versetzen Hollywood in Aufregung. Ein heute 31-jähriger Mann wirft dem Regisseur der Comicverfilmung X-Men, Bryan Singer, vor, ihn in den 1990er-Jahren sexuell missbraucht zu haben. Singer ist seither abgetaucht.

Aber es kommt noch dicker: Jeffrey Herman, der Anwalt der mutmaßlichen Opfers, kündigt in einem Interview mit der ‚Huffington Post‘ weitere Enthüllungen an.

“Da sind noch andere Hollywood-Namen involviert, von denen Michael sagt, dass sie dabei waren. Sie sind zu den Partys nach Hawaii gekommen, wo Michael missbraucht wurde - es sind Hollywood-Insider.“

Thiem von Physio enttäuscht

kryptische Nachricht auf Twitter

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall

Papagei beißt Merkel

In deutschem Vogelpark

Norwegen hebt Regeln auf

Hohe Impfquote

ÖVP: Kickl-Test reicht nicht

Bestätigung durch Spital gefordert

Weltweiter Klimastreik

Friday's for Future in Österreich

Kickl zeigt Antikörpertest

"Hab nicht gelogen"