Vorwürfe gegen Peter Pilz

(03.11.2017) Schwere Vorwürfe gegen Peter Pilz

Eine Mitarbeiterin der Grünen wirft dem ehemaligen Grün-Politiker, der ja jetzt mit eigener Liste im Parlament vertreten ist, sexuelle Belästigung vor. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „profil“.

Die Frau hat sich an den Gleichbehandlungsausschuss gewendet. Einem Online-Artikel der „Presse“ zufolge hat die Frau rund 40 Fälle von sexueller Belästigung dokumentiert. Es geht um verbale, aber auch um körperliche Belästigungen.

Für Pilz gilt die Unschuldsvermutung. Er weist sämtliche Vorwürfe zurück. Er hat für morgen eine Pressekonferenz mit dem Titel „Persönliche Erklärung“ einberufen.

Puma gestohlen

Pole stellt sich Polizei

Onlinebusreisen für Japaner

Reiselust soll bleiben

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City

Saturn & Jupiter zu sehen

So hell nur alle 20 Jahre

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt