Sex-Vorwürfe gegen Schuldirektor

(13.05.2014) Schwere Vorwürfe gegen einen Schuldirektor aus dem südlichen Niederösterreich! Der 57-jährige Pädagoge soll in den letzten Jahren immer wieder Mädchen sexuell belästigt haben. Es soll dutzende Betroffene geben. Anzeichen für sexuellen Missbrauch soll es aber keine geben. Die polizeilichen Ermittlungen laufen. Details werden aber noch unter Verschluss gehalten.

Thomas Heinreichsberger von der Landespolizeidirektion Niederösterreich:
„Derzeitiger Stand der Ermittlungen ist, dass es um sexuelle Annäherungen, sexuelle Belästigungen geht. Die Ermittlungen sehen so aus, dass die Personen, die vermutlich sexuell belästigt worden sind, einvernommen werden - und natürlich auch der Beschuldigte.“

Rätsel um versuchte Entführung

Weiter keine Spur von Tätern

Black Friday: Impulskauf-Falle

"Erst denken, dann kaufen!"

Fucking benennt sich um

Zu viele Witze

Mann packt Radarbox ein

zu schnell unterwegs

228.000 Infizierte in Österreich

Mitte November

Xmas: 2/3 wollen normal feiern

Das ergibt Umfrage

Corona: Wien testet Bevölkerung

von 2. bis 13. Dezember

Corona-Patient: Letztes Bild

Video-Appell von Arzt