Sexbeichten auf Facebook

(22.07.2014) Sexbeichten auf Facebook! Dieser Social-Media-Trend schwappt derzeit von der Schweiz nach Österreich über. Auf den Seiten geht es heiß her: User verraten, was sie so treiben oder treiben möchten. Die Sexbeichten werden an die Administratoren der entsprechenden Seiten geschickt, die die Geschichten dann anonym veröffentlichen.

Experten warnen aber vor dem Trend. Psychologin Isabella Woldrich:
“Es ist wichtig sich vor Augen zu halten, dass das auch andere Menschen lesen. Wenn ein Zweiter beteiligt war, könnte es schon sein, dass dem das nicht gefällt. Es gibt ja den Spruch ‚Ein Gentleman genießt und schweigt‘. Dieser sollte hier wirklich zum Einsatz kommen.“

GZSZ Schauspielerin geschockt

Findet eigene Kids im Darknet

Wien: "Autofreie Innenstadt"?

Ludwig sagt: Nein!

Zweiter Lockdown vor November?

Anschober dementiert

Neues bei Whatsapp

Chats werden einzigartig

"Halt den Mund, Mann!"

Chaos bei 1. TV-Duell

Wildwechsel: Vorsicht!

Tiere bei Crash tonnenschwer

Sextäter gefasst: Opfer-Suche

Bitte bei Polizei melden

Vergiftete Aas-Köder in OÖ

Mehrere tote Greifvögel