Sexbeichten auf Facebook

(22.07.2014) Sexbeichten auf Facebook! Dieser Social-Media-Trend schwappt derzeit von der Schweiz nach Österreich über. Auf den Seiten geht es heiß her: User verraten, was sie so treiben oder treiben möchten. Die Sexbeichten werden an die Administratoren der entsprechenden Seiten geschickt, die die Geschichten dann anonym veröffentlichen.

Experten warnen aber vor dem Trend. Psychologin Isabella Woldrich:
“Es ist wichtig sich vor Augen zu halten, dass das auch andere Menschen lesen. Wenn ein Zweiter beteiligt war, könnte es schon sein, dass dem das nicht gefällt. Es gibt ja den Spruch ‚Ein Gentleman genießt und schweigt‘. Dieser sollte hier wirklich zum Einsatz kommen.“

4% der Sterbefälle durch CoV

in Österreich

Baby hält Verhütungsmittel

bei der Geburt

Kids in Porno-Falle gelockt

Österreicher festgenommen

Opa pflügt mit Auto durch Feld

85-Jähriger auf wilder Irrfahrt

Morgen bis zu 35 Grad!

Danach wieder Abkühlung

Maskenpflicht in OÖ

Wirte verzweifeln

Rom: 600 Infizierte aus Ausland

Gefälschte Tests

Felssturz in Bärenschützklamm

zwei Todesopfer