Sexbeichten auf Facebook

(22.07.2014) Sexbeichten auf Facebook! Dieser Social-Media-Trend schwappt derzeit von der Schweiz nach Österreich über. Auf den Seiten geht es heiß her: User verraten, was sie so treiben oder treiben möchten. Die Sexbeichten werden an die Administratoren der entsprechenden Seiten geschickt, die die Geschichten dann anonym veröffentlichen.

Experten warnen aber vor dem Trend. Psychologin Isabella Woldrich:
“Es ist wichtig sich vor Augen zu halten, dass das auch andere Menschen lesen. Wenn ein Zweiter beteiligt war, könnte es schon sein, dass dem das nicht gefällt. Es gibt ja den Spruch ‚Ein Gentleman genießt und schweigt‘. Dieser sollte hier wirklich zum Einsatz kommen.“

"habe ihn nie angegriffen!"

Heard über Depp

Was passiert mit Impfpflicht?

Heute Volksbegehren im NR

Auto kracht in Kindergarten

4-jähriger Bub ist tot

Verirrte Gams gefangen

SLZ: Mirabellgarten

Regierung: Gasspeicherpaket

Beschluss: im Fall der Fälle

Bitte aussteigen: Züge zu voll

Ärger bei Bahnfahrern

Gulasch Dieb auf der Mahü!

Abendessen im Supermarkt

Homeoffice selbstverständlich?

Jeder 2. lehnt sonst Job ab