Sexgangster im Internet

(25.10.2013) Eltern müssen besser aufpassen, was ihre Kinder im Internet tun! Mit diesem Appell wendet sich heute die Polizei an die Öffentlichkeit. Der Anlass: In Oberösterreich ist man einem Sexunhold auf die Schliche gekommen, der hunderten jungen Mädchen via Internet Nacktfotos herausgelockt haben soll. Er war mehr als zehn Jahre lang in ganz Österreich aktiv. Er hat sich im Web zunächst selbst als junges Mädchen ausgegeben und erst später die Maske fallen lassen, so Thomas Heinreichsberger von der Polizei in Niederösterreich:

“Der Mann schaffte es, die unmündigen Opfer schrittweise zu sexuellen Handlungen zu überreden, bis hin zu geschlechtlichen Handlungen bei späteren persönlichen Treffen. Wir gehen von Straftaten in 500 bis 800 Fällen aus. Die Ermittlungen laufen noch.“

25 kilo Sprengstoff

bei Pensionist gefunden

1000 Kücken tot

Großbrand im Stall

Covid Mutation im Abwasser

Befürchtungen bestätigt

Schülerinnen abgeschoben

Trotz großen Protesten

Lockdown: Kinder am Ende

AKH-Psychiatrie überbelegt

52 Kids & Teenager missbraucht

Horror-Prozess in St. Pölten

Home Schooling-Hoppalas

Haustiere, Unterwäsche und Co.

Van der Bellen

erinnert an Ende des Holocaust