Shakira droht Haftstrafe

Hat sie Steuern hinterzogen?

(29.07.2022) Der Musikerin wird vorgeworfen, in den Jahren 2012 bis 2014 rund 14,5 Millionen Euro hinterzogen zu haben. Bei einer Verurteilung droht der Künstlerin eine langjährige Haftstrafe.

Laut spanischer Medien habe sich Shakira bewusst gegen eine außergerichtliche Einigung mit den Steuerbehörden ihrer Heimat Spanien entschieden.

Sie selbst sagt, sie sei unschuldig und bezeichnet die Vorwürfe als "totale Verletzung" ihrer Rechte. "Ich bin Opfer einer erbitterten Verfolgung; die Staatsanwaltschaft ist fest entschlossen, das Geld einzutreiben, das ich auf meinen internationalen Tourneen und bei (der TV-Sendung) 'The Voice' verdient habe, als ich noch nicht in Spanien gewohnt habe", sagt sie.

(SP)

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen

81-Jährige vor Gericht

Nach Tod der Tochter

Kleinkind bei Unfall verletzt

Notarzthubschrauber im Einsatz

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien