Shapewear: Autsch!

(11.02.2014) Vorsicht mit körperformender Unterwäsche! Die sogenannte 'Shapewear' erfreut sich längst nicht mehr nur bei Stars am roten Teppich allergrößter Beliebtheit. Auch in Österreich tragen immer mehr Frauen sogar im Alltag die Liebestöter. Alles nur, um privat und in der Arbeit gute Figur zu machen. Doch Ärzte warnen vor gesundheitlichen Folgen. 'Shapewear' übt enormen Druck auf Magen, Darm, Leber und Blase aus. Es kann zu Bauchschmerzen, Sodbrennen und sogar vorübergehender Inkontinenz kommen.

Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
“Es handelt sich meist nur um kurzfristige Beschwerden. Aber trotzdem muss man aufpassen. Vor allem nach einem Essen oder ein paar Getränken kann es wirklich schmerzhaft werden, wenn der Bauchraum eingeschnürt ist. Mein Tipp: Man sollte diese Unterwäsche wirklich nur selten tragen.“

1/4 der Intensivbetten belegt

in Wien

Ö: über 1.000 Corona-Tote

Zahl der Neuinfektionen steigt

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"