Shiffrin: Fans rechnen ab

Nach dreifach-aus bei Olympia

(18.02.2022) Sie gehört zu den besten Skiathleten, doch in Peking scheint das Glück nicht mit ihr zu sein. Denn Ski-Star Mikaela Shiffrin (26) ist in Slalom, Riesenslalom und Kombination ausgeschieden. Ihre einzige Hoffnung zu einem Sieg ist nun der Teamwettbewerb am Samstag. Derzeit beschäftigen sie aber weit mehr die Hasskommentare, die sie in den sozialen Medien erhält.

„Endlich bekommen, was sie verdient.“

Nach Shiffrins Niederlage beim Slalom in der Kombination hat der Superstar viele böse Nachrichten erhalten. Einige davon hat sie auf Instagram öffentlich gemacht: „Sie hätte die Piste nach ihrem Sturz sofort verlassen sollen, um aus dem Weg zu gehen und aus dem Rampenlicht zu verschwinden.“ Ein anderer Kommentar lautet: „Endlich bekommen, was sie verdient.“ Oder: „Die dumme Schlampe kann nicht mal diese eine Sache, die sie können sollte.“

"Die Leute erzählen viel Müll über mich, wie fantastisch ich gescheitert bin in den letzten Wochen, in den Momenten, in denen es drauf ankam“, so Mikaela Shiffrins Worte nach dem Kombinations-Rennen.

Etwas später hat sie auch eine Instagram-Story gepostet, mit einem Appell an die User: „Steh' auf, weil du es kannst, weil du machst, was du magst. Auch wenn es den Leuten nicht gefällt, die so viel Hass auf dich haben. Steh' einfach auf! Es ist nicht immer einfach, aber es ist auch nicht das Ende der Welt, zu scheitern, zweimal zu scheitern, fünfmal zu scheitern, bei Olympia...“

(VS)

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege