Shitstorm gegen Mutter mit 62

(21.10.2016) Die 62-jährige frischgebackene Mama aus Spanien wehrt sich jetzt gegen die Kritik! Im Netz gibt’s ja einen Shitstorm gegen sie, weil sie sich mit 62 Jahren noch einmal künstlich befruchten hat lassen. Also: Nach den Wechseljahren. Und tatsächlich: Die Pensionistin hat ein gesundes Baby zur Welt gebracht.

Dass sie zu alt sei, um noch einmal Mama zu werden, findet sie nicht:
"Die Natur ist weise und setzt die Limits, nicht die Gynäkologen. Und es war eine ganz normale Schwangerschaft, ganz natürlich. Ich habe gezeigt, dass man auch in hohem Alter gesunde Babys bekommen kann. Viele Frauen wollen das, aber es gibt keine Informationen darüber, wie. Ich ermutige sie, ihren Traum wahr zu machen!"

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“

Fahndung nach Schwerverbrecher

Fälle in Wien und Innsbruck

Messerattacke in Nizza

Drei Tote, mehrere Verletzte