Shitstorm gegen "Obdachlosen-Sperre"

(08.08.2016) Einen Shitstorm gibt es heute im Netz gegen die vermeintliche Obdachlosensperre auf Parkbänken im Wiener Bezirk Mariahilf! Die Bilder davon gehen auf Twitter um. Darauf sieht man auf Parkbänke geschraubte Holzblöcke. Die Caritas geht zunächst von einer Schikane für Obdachlose aus, doch die Blöcke haben laut Bezirk einen anderen Zweck.

Bezirksvorsteher Markus Rumelhart:
"Die Wahrheit ist, dass sich vor einiger Zeit besorgte Parkbesucher direkt über das Gartentelefon an die MA 42 gewandt haben, da vor allem die Metallflächen an den Kanten der Bänke von Skateboardfahrern zum Rutschen genutzt wurde und die Angst bestand, dass es zu einem Zusammenstoß der Skater mit Kindern oder Menschen, die dort sitzen, kommen könnte."

Der Abstand der Holzblöcke wurde bereits vergrößert, sodass man auf den Bänken auch wieder liegen kann. Entfernt werden sie aber erst im Herbst im Zuge von Renovierungsarbeiten der Parkbänke.

Rabiater Flugzeugpassagier

Video: Mit Klebeband fixiert

Flucht vor Polizei

38-Jähriger angeschossen

Olympia: 2 mal Bronze für uns

Karate und Klettern

Schlepper crasht in Pfosten

10 Menschen sterben

Nobeljuwelier überfallen

Wien: Fahndung läuft!

Schlange unter dem Esstisch

Dafür mal nicht im Klo

Gerichtsvollzieher bedroht

Bei Delogierung in Wien

7.700 t Müll auf Autobahnen

Es ist eine Schande