Shitstorm nach Vollbart-Posting

(20.01.2016) Weil er einen Mode-Trend gelobt hat, erntet ein Kärntner Friseur jetzt einen Mega-Shitstorm. Ewald Enzi heißt der Friseurmeister aus Hermagor, der sich auf seiner Facebook-Seite über die derzeit äußerst beliebten Vollbärte gefreut hat. Immerhin bedeutet die Bartpflege für den Friseur ein zusätzliches Einkommen.

Islamfeindliche User sehen das anders: Die Nutzer wittern hinter dem Pro-Vollbart-Posting schleichende Islamisierung. Enzi hat eine regelrechte Welle an Anti-Islam- und Hasspostings kassiert. So extrem, dass er jetzt sogar seine Facebook-Seite gelöscht hat.

Der Friseur ist entsetzt:
“Es hat einfach nicht mehr aufgehört. Die User haben daraus ein völlig falsches Thema gemacht, es ist eigentlich nur um Mode gegangen.“

Skandal um Lokalpolitiker

Erpresst Opfer mit Sex-Bildern

Schwarzfahrer Deluxe

Wildschwein in U-Bahn

Neue Flamme?

Kanye im Liebesglück

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan