Shoppen: Zahlen per Selfie?

(23.02.2016) Bezahlst du deine Einkäufe künftig per Selfie? Mit einer irren Idee lässt jetzt Kreditkartenriese 'MasterCard' aufhorchen. Statt eines Passwortes, sollen Kunden beim Zahlen von Online-Einkäufen einfach ihr Gesicht knipsen. Das Foto wird dann mit einem zuvor gespeicherten Bild abgeglichen. Nur wenn es sich um den User selbst handelt, kann bezahlt werden.

Doch sorgt das wirklich für mehr Sicherheit? Datenschützer Georg Markus Kainz hält von der Idee nichts:
“Wenn ich mein Gesicht scanne, dann handelt es sich ja erneut um Daten. Und natürlich können auch diese geklaut und missbraucht werden. Der große Nachteil: Passwörter kann ich jederzeit und regelmäßig ändern, mein Gesicht nicht.“

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen

Frau äschert Kater ein

Taucht wieder auf

Moderna jetzt ab 12

EU erweitert Zulassung

Lopez und Affleck

Beziehung offiziell

Impfgegner protestieren

Ausschreitungen in Europa

Frau attackiert Flötenspieler

Blockflöte zerbrochen

12 Jahre Popfest

2000 Menschen feiern

Festivaldrama in Kroatien

Österreicher ertrunken