Gerichte: 418 Waffen abgenommen

(23.04.2014) Sicherheitscheck in Österreichs Gerichten! Rund 173.000 gefährliche Gegenstände sind 2013 Besuchern und Prozessteilnehmern abgenommen worden. Das zeigt jetzt ein Bericht des Justizministeriums. Insgesamt haben Sicherheitsbeamte 418 Schusswaffen sichergestellt, die meisten davon in Niederösterreich. In den letzten 6 Jahren sind die Sicherheitsvorkehrungen an unseren Gerichten verdoppelt worden.

Es gibt aber noch einige Lücken, so Justizminister Wolfgang Brandstetter:
“Da ist natürlich alles drinnen, vom Schweizermesser, über den Schraubenzieher und auch Schusswaffen. Aber trotzdem muss man sagen, dass diese Sicherheitskontrollen sehr gut funktionieren und dass man sie auch dringend braucht. Deshalb werden wir die Lücken, vor allem bei kleinen Gerichten, so schnell wie möglich schließen.“

Falscher Physiotherapeut

Polizei Wien sucht Opfer

Reisewarnungen für 37 Länder

Wo Österreich aktuell warnt

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen

Wirtschaft extrem geschrumpft

größter Einbruch seit 2. Weltkrieg

Gorilla attackiert Pflegerin

Drama im Zoo von Madrid

Ekel-Alarm bei Gastrofleisch

Jede dritte Probe verseucht

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?