Sicherheits-Marathon in Boston

(21.04.2014) Heute findet eines der wohl bestbewachten Events aller Zeiten statt. In Boston geht der Marathon über die Bühne, und nach dem tödlichen Anschlag vor einem Jahr fahren die Behörden über die Sicherheitsschiene. 3.500 Polizisten sind im Einsatz, doppelt so viele wie üblich. Hunderte Überwachungskameras sollen für Sicherheit sorgen. Es gibt Kontrollen für Läufer und Zuschauer, mehr Absperrungen und ein Taschen- und Rucksackverbot.

Tom Grilk vom Veranstalter-Verband:
“Man will einfach Maßnahmen setzen, die sowohl die Läufer als auch die Zuschauer sehen können. Damit die einfach sehen und genau wissen, dass die Sicherheit, die sie brauchen, wirklich da ist.“

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken