Sicherheitslücke bei Apple

(29.11.2017) Apple-User aufgepasst: Es gibt eine Mega-Sicherheitslücke! Wenn du dir das Software-Update "Sierra" auf deinen Mac geladen hast, dann musst du nun mit unberechtigten Zugriffen von Fremden aus der Ferne rechnen.

Sicherheitslücke bei Apple 1

Mit dem neuen Update ist es jetzt leichter als je zuvor, die Passwörter zu umgehen: Gibt man einfach das Wort "Root" anstelle des Benutzernamens ein, dann kann man das System so austricksen, dass man das Passwort erst gar nicht mehr benötigt, um auf den PC zugreifen zu können.

Apple arbeitet bereits an dem Fehler und verspricht den Usern, dass ihre Daten bald wieder geschützt seien werden.

Aber was kann ich bis dahin machen?

Sicherheitslücke bei Apple 2

IT-Experte David Kotrba von futurezone.at:
"Man ändert gleich einmal das Passwort für diesen Root-Zugang und danach schaltet man den Remote-Zugriff ab. Das erlaubt den Angreifern dann nicht mehr, aus der Ferne auf den Rechner zugreifen und sich einloggen zu können."

Sicherheitslücke bei Apple 3

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?

662 Corona-Neuinfektionen

Zahlen weiter hoch

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff