Sido und Knossi angezeigt

wegen Tierquälerei

(29.07.2020) PETA hat jetzt gegen den Rapper Sido und Influencer Knossi Strafanzeige erstattet. Grund dafür: Die beiden sollen bei einem Live-Event Fische gequält haben.

Vergangenes Wochenende haben Sido und Knossi 72-Stunden lang nach den größten Karpfen um die Wette geangelt. Über 300.000 Fans schauten live zu. Zu sehen war "Das Angelcamp" auf der beliebten Streaming-Plattform "Twitch". Dafür hagelt es jetzt harsche Kritik von PETA. "Es ist inakzeptabel, wenn Fische als Spielzeug benutzt werden", heißt es von Seiten der Tierrechtsorganisation. Daher haben sie jetzt Anzeige wegen Tierquälerei gegen den Rapper und den Influencer erhoben. "Es ist inakzeptabel, wenn Fische als Spielzeug benutzt werden und für die Selbstdarstellung oder für Produktwerbung wiederholt und massiv leiden müssen", so PETA. Die Organisation will ein zweites Angelcamp verhindern.

(ap)

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Bankschließfacheinbrüche: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los

Hohe Übersterblichkeit

bei zweiter Corona-Welle

Rätsel um versuchte Entführung

Weiter keine Spur von Tätern

Black Friday: Impulskauf-Falle

"Erst denken, dann kaufen!"