Signale aus dem All

Endlich Erklärung gefunden?

(21.05.2021) Seit über zehn Jahren sorgen mysteriöse Radiosignale aus dem Weltall für große Verwunderung. Diese Radioblitze dauern zwar nur wenige Sekunden, erzeugen aber mehr Energie als die Sonne in hunderten Jahren. Manche Experten sehen darin sogar den Beweis von hochintelligentem außerirdischem Leben. Doch jetzt glauben Wissenschaftler eine Erklärung für das rätselhafte Phänomen gefunden zu haben.

Das Hubble Space Teleskop hat es jetzt geschafft den Ursprung dieser extrem starken Radiosignale zu orten. Und der liegt weder in unserem Sonnensystem noch in unserer Galaxie der Milchstraße. Sondern in mehreren ganz weit entfernten Galaxien. Astronomen gehen nach der neuen Entdeckung davon aus, dass es sich bei den mysteriösen Radiosignalen um kollabierende Sterne handelt. Auch unserer Sonne droht so ein Szenario. Allerdings erst in mehreren Milliarden von Jahren.

(CD)

Wien: 15-Jähriger angezeigt

Handel mit Kinderpornos

Surfen in Venedig?

Bürgermeister ist empört

Cov: 6000 Neuinfektionen

Knapp 1300 im Spital

5-Jährige angefahren

81-Jährige mit Fahrerflucht

Wien: Schüsse auf Polizisten

Betrunkener vs. Polizei

Trockenster Sommer ever?

Extreme Dürre in Österreich

Mann möchte nackt in Kirche

Berauscht von Cannabis

E-Scooter: Kein Spielzeug!

Kommt allgemeine Helmpflicht?