Silvester-Randale in Wien

Wilde Szenen in Favoriten

(01.01.2021) Während in vielen Teilen Österreichs Silvester gestern so ruhig verlaufen ist wie noch nie, hat sich im Wiener Bezirk Favoriten ein ganz anderes Bild gezeigt: Rund um den Reumannplatz ist es zu wilden Ausschreitungen gekommen. Ein Mob hat Polizisten mit Raketen und Böllern beschossen. Es sollen auch Allahu Akbar-Rufe zu hören gewesen sein und es sollen pyrotechnische Gegenstände zum Einsatz gekommen sein, die die doppelte Sprengkraft einer Handgranate hatten.

Wie krone.at berichtet, waren rund 30 Randalierer beteiligt. Es hat mehrere Festnahmen gegeben. Die Polizei will im Tagesverlauf mehr Details bekanntgeben.

(APA/gs)

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen