Silvester-Randale in Wien

Wilde Szenen in Favoriten

(01.01.2021) Während in vielen Teilen Österreichs Silvester gestern so ruhig verlaufen ist wie noch nie, hat sich im Wiener Bezirk Favoriten ein ganz anderes Bild gezeigt: Rund um den Reumannplatz ist es zu wilden Ausschreitungen gekommen. Ein Mob hat Polizisten mit Raketen und Böllern beschossen. Es sollen auch Allahu Akbar-Rufe zu hören gewesen sein und es sollen pyrotechnische Gegenstände zum Einsatz gekommen sein, die die doppelte Sprengkraft einer Handgranate hatten.

Wie krone.at berichtet, waren rund 30 Randalierer beteiligt. Es hat mehrere Festnahmen gegeben. Die Polizei will im Tagesverlauf mehr Details bekanntgeben.

(APA/gs)

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt