Silvester-Randale in Wien

Wilde Szenen in Favoriten

(01.01.2021) Während in vielen Teilen Österreichs Silvester gestern so ruhig verlaufen ist wie noch nie, hat sich im Wiener Bezirk Favoriten ein ganz anderes Bild gezeigt: Rund um den Reumannplatz ist es zu wilden Ausschreitungen gekommen. Ein Mob hat Polizisten mit Raketen und Böllern beschossen. Es sollen auch Allahu Akbar-Rufe zu hören gewesen sein und es sollen pyrotechnische Gegenstände zum Einsatz gekommen sein, die die doppelte Sprengkraft einer Handgranate hatten.

Wie krone.at berichtet, waren rund 30 Randalierer beteiligt. Es hat mehrere Festnahmen gegeben. Die Polizei will im Tagesverlauf mehr Details bekanntgeben.

(APA/gs)

Österreicher ertrunken

in Spanien

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß