SIM-Karten von NSA gehackt!

(20.02.2015) Der größte SIM-Karten Hersteller der Welt ist von der NSA gehackt worden! Sowohl der amerikanische als auch der englische Geheimdienst haben unzählige Verschlüsselungscodes für Milliarden SIM-Karten abgegriffen. Damit können sie Telefonate mithören und Handys ausspionieren. Auch Österreich ist betroffen, denn der Hersteller "GEMALTO" beliefert fast alle Handy-Anbieter weltweit! Die einzige Möglichkeit sich gegen zu dagegen zu schützen: Die Karten müssen ausgetauscht werden.

Datenschützer Georg Markus Kainz:
"Das was wir jetzt einfach tun können ist, dass wir im Zweifel jetzt bei unserem Handyprovider nachfragen, ob die SIM aus dieser Liste stammt, ob sie auch von dieser Firma geliefert worden ist. Dann kann man die Aufforderung machen, dass man einen Chip zugeschickt bekommt, der nicht betroffen ist."

HIER findest du noch mehr Infos über den Hacker-Angriff!

Für immer und ewig?!

Paar wollte Beziehung angekettet retten

Spinne löste Einbruchsalarm aus

im Landeskriminalamt

Neue Impfstoffe benötigt?

Virusvarianten

Kran rettete Pferd

Sturz in Jauchegrube

Impf-Anmeldung für 12-Jährige

ab morgen in Wien

Disco nur für Geimpfte?

Entscheidung diese Woche

3,5 Milliarden Euro von der EU

Corona-Aufbauhilfen

Unter 100-Neuinfektionen

Kein Todesfall!