Sindr statt Tinder: Beicht-App!

(27.11.2016) Die katholische Kirche bringt eine neue App auf den Markt! Und zwar mit dem Namen: „The Catholic App“. Der schottische Erzbischof Leo Cushley möchte es damit den Usern ermöglichen, eine Beicht-Stelle in ihrer Nähe zu finden. Rauskommen soll die Anwendung erst zu Beginn des nächsten Jahres. Doch schon jetzt ist ein regelrechter Hype um die App ausgebrochen! Im Netz wird sie von Usern liebevoll „Sindr“ genannt und gilt als das „bessere Tinder“. Die Idee stammt angeblich vom Papst persönlich.

Gründer und Erzbischof Leo Cushley:
"Wenn du in einer Stadt wie New York, Edinburgh oder London bist, sagt dir die App, wo die nächste katholische Kirche ist. Jeder, der ein Smartphone hat, kann so zur Beichte finden - und das nur mit einem einzigen Knopfdruck. So einfach ist das!"

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall

Papagei beißt Merkel

In deutschem Vogelpark

Norwegen hebt Regeln auf

Hohe Impfquote

ÖVP: Kickl-Test reicht nicht

Bestätigung durch Spital gefordert

Weltweiter Klimastreik

Friday's for Future in Österreich

Kickl zeigt Antikörpertest

"Hab nicht gelogen"

Jason Derulo wieder Single

Kurz nach Geburt des Sohnes