Sindr statt Tinder: Beicht-App!

(27.11.2016) Die katholische Kirche bringt eine neue App auf den Markt! Und zwar mit dem Namen: „The Catholic App“. Der schottische Erzbischof Leo Cushley möchte es damit den Usern ermöglichen, eine Beicht-Stelle in ihrer Nähe zu finden. Rauskommen soll die Anwendung erst zu Beginn des nächsten Jahres. Doch schon jetzt ist ein regelrechter Hype um die App ausgebrochen! Im Netz wird sie von Usern liebevoll „Sindr“ genannt und gilt als das „bessere Tinder“. Die Idee stammt angeblich vom Papst persönlich.

Gründer und Erzbischof Leo Cushley:
"Wenn du in einer Stadt wie New York, Edinburgh oder London bist, sagt dir die App, wo die nächste katholische Kirche ist. Jeder, der ein Smartphone hat, kann so zur Beichte finden - und das nur mit einem einzigen Knopfdruck. So einfach ist das!"

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona