Sindr statt Tinder: Beicht-App!

(27.11.2016) Die katholische Kirche bringt eine neue App auf den Markt! Und zwar mit dem Namen: „The Catholic App“. Der schottische Erzbischof Leo Cushley möchte es damit den Usern ermöglichen, eine Beicht-Stelle in ihrer Nähe zu finden. Rauskommen soll die Anwendung erst zu Beginn des nächsten Jahres. Doch schon jetzt ist ein regelrechter Hype um die App ausgebrochen! Im Netz wird sie von Usern liebevoll „Sindr“ genannt und gilt als das „bessere Tinder“. Die Idee stammt angeblich vom Papst persönlich.

Gründer und Erzbischof Leo Cushley:
"Wenn du in einer Stadt wie New York, Edinburgh oder London bist, sagt dir die App, wo die nächste katholische Kirche ist. Jeder, der ein Smartphone hat, kann so zur Beichte finden - und das nur mit einem einzigen Knopfdruck. So einfach ist das!"

Supermodel Helena Christensen

Supersexy mit Ü50

volle Kindergärten

trotz lockdown!

"Brauchst du Hilfe?"

Bub vor Prügel-Eltern gerettet

Kaffee im Flugzeug?

Stewardess warnt vor Heißgetränken

Unglaublich, aber wahr!

Berlins verrückteste Babynamen

No Angels vor Comeback

Heißes Gerücht

Medien: Alaba zu Real

Vater dementiert

Details nach Mord in OÖ

Tiefer Hass auf Ehefrau