Single wegen Pfoten auf Brüsten

Tattoo Handschuhe Nadel

Adele Smith aus Großbritannien hat sich vor zehn Jahren die Pfoten ihres verstorbenen Hundes Max auf die Brüste tätowieren lassen. Seitdem sie das riesige Tattoo ihres Neufundländers auf ihrem Dekolleté trägt, hat die Britin keine einzige richtige Beziehung gehabt. Sie bezeichnet sich selbst als „undatebar“. Mit Spitznamen wie „Paw Titts“ musste sich die 28-Jährige herumschlagen. Jetzt reicht es ihr.

Adele Smith sagt: "Max' Pfoten brauchten mehr Platz und die einzige Stelle, an die ich dachte, die groß genug war, waren meine Brüste."

site by wunderweiss, v1.50