Siri im Auto lebensgefährlich?

(17.10.2014) Siri kann beim Autofahren lebensgefährlich sein. Der Automobilverband AAA Foundation warnt Autofahrer in aller Welt vor der Nutzung von Sprachassistenten. Die Hilfsprogramme, die ja eigentlich die Verkehrssicherheit erhöhen sollten, lenken uns beim Fahren nämlich ab. Apples Siri soll im Test sogar besonders schlecht abschneiden. Obwohl wir dank Sprachsteuerung die Hände am Lenkrad und die Augen auf der Straße haben, sind wir in Gedanken ganz woanders.

Verkehrspsychologe Gregor Bartl:
“Unser Gehirn kann sich immer nur auf eine Sache konzentrieren. Und das muss im Auto natürlich das Fahren sein. Wenn wir uns mit der Sprachsteuerung rumspielen, sind wir einfach nicht ganz bei der Sache. Und durch diese Ablenkung fehlt dann oft eine einzige, aber entscheidende Sekunde. Schon kommt es zum Crash.“

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt