Siri rettet Amerikaner das Leben

smartphone handy iphone 611

(18.05.2017) Die iPhone-Sprachassistentin Siri hat einem Amerikaner das Leben gerettet. Die unglaubliche Story von Christopher Beaucher geht durchs Web. Christopher besichtigt das leerstehende Haus seiner Mutter in New Hampshire, als es plötzlich zu einer Explosion kommt. Der Mann kann sich gerade noch aus dem Haus retten, seine Finger sind aber zu verbrannt, um den Notruf zu wählen.

Ein Glück, dass es Siri gibt!

Christopher sagt in einem Interview: "Ich war inmitten der Flammen und bin fast kollabiert. Ich konnte also keine Hilfe rufen. Geistesgegenwärtig ist mir eingefallen, dass ich ja Siri benutzen könnte, um den Notruf zu wählen. Diese Entscheidung hat mein Leben gerettet. Ich bin so überglücklich am Leben zu sein!"

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot

Zehn weitere Bezirke orange

manche direkt von grün

Sex währed Video-Konferenz

Skandal um Politiker