Skandal beim Bundesheer

(16.11.2017) Skandal beim österreichischen Bundesheer! Einem Vorarlberger Unteroffizier wird unter anderem Wiederbetätigung, gefährliche Drohung und Missbrauch der Amtsgewalt vorgeworfen. So soll er Untergebene mit Waffen bedroht und Flüchtlinge als "Schweine" bezeichnet haben.

Skandal beim Bundesheer1

Auch vor antisemitischen Äußerungen habe der Soldat, der im Burgenland stationiert war, nicht halt gemacht.

Roland Koch von der Staatsanwaltschaft Eisenstadt:
"Der Mann soll vor Zeugen mehrmals gesagt haben: 'Je größer der Jude, desto wärmer die Stube', was ganz eindeutig eine Anspielung auf die Judenvernichtung gewesen ist."

Skandal beim Bundesheer2

Die Anzeige wurde vom Bundesheer selbst getätigt. Bereits im April wurde der Vorarlberger Unteroffizier vom Dienst suspendiert. Dem Beschuldigten drohen bei einer Verurteilung bis zu 10 Jahre Haft.

Skandal beim Bundesheer3

Star zeigt UEFA den Hintern!

Für Toleranz und Vielfalt

Terror Elefant

16 Menschen getötet

Zuckersüße Geste!

"Donut-Boy" beschenkt Helfer

Jobs und die Hotellerie

38% wollen Branche wechseln

WWF warnt vor versiegelung

Österreich wird zubetoniert

Hochhaus eingestürzt

Miami im Ausnahmezustand

Bist du Lotto-Millionär?

Lottogewinner gesucht!

Drogen-dealender Priester

Attacke mit Säure