Skandal beim Bundesheer

(16.11.2017) Skandal beim österreichischen Bundesheer! Einem Vorarlberger Unteroffizier wird unter anderem Wiederbetätigung, gefährliche Drohung und Missbrauch der Amtsgewalt vorgeworfen. So soll er Untergebene mit Waffen bedroht und Flüchtlinge als "Schweine" bezeichnet haben.

Skandal beim Bundesheer1

Auch vor antisemitischen Äußerungen habe der Soldat, der im Burgenland stationiert war, nicht halt gemacht.

Roland Koch von der Staatsanwaltschaft Eisenstadt:
"Der Mann soll vor Zeugen mehrmals gesagt haben: 'Je größer der Jude, desto wärmer die Stube', was ganz eindeutig eine Anspielung auf die Judenvernichtung gewesen ist."

Skandal beim Bundesheer2

Die Anzeige wurde vom Bundesheer selbst getätigt. Bereits im April wurde der Vorarlberger Unteroffizier vom Dienst suspendiert. Dem Beschuldigten drohen bei einer Verurteilung bis zu 10 Jahre Haft.

Skandal beim Bundesheer3

USA: Autor wird attackiert

Auf Bühne in Hals gestochen

Brand in Tirol

200 Küken und Schweine verenden

Hunderte tote Geier

Horror-Fund im Kruger-Nationalpark

Rauchwolke über Wien

Großeinsatz in Liesing

Bodensee riecht nach Kloake

Faulende Algen sind schuld

USA: Urlaub endet tödlich

Von Sonnenschirm getötet

Hundeattacke in England

34-Jähriger stirbt

Frankreich-Urlauber aufgepasst

Bissgefahr von Aggro-Fischen