Delfine als Hauptspeise!

(19.12.2013) Weiter Entsetzen herrscht wegen der Gerüchte um Delfinfleisch in italienischen Restaurants! Flipper & Co landen in unserem Nachbarland nämlich scheinbar am Speiseteller! Ein Riesenskandal, laut Tierschützern. Denn: Die Meeressäuger sind innerhalb der EU streng geschützt. Trotzdem kann man in Rom Undercover Gerichte mit Delfinfleisch bestellen. Und zwar, indem man das Codewort „Black“ benützt - das berichtet der britische „Guardian“. Und auch Fischer umgehen Verbote in Punkto Delfinfang geschickt, so Astrid Fuchs von der internationalen Wal- und Delfinschutzorganisation WDC :

"In diesem Fall in Italien haben sie das Ganze wohl sehr clever gemacht, indem sie sagen, es handle sich nur um Beifang - die Delfine würden also nicht absichtlich getötet werden. Sie dürften den Tieren dann wohl auch Kopf und Finnen abschneiden und dann behaupten, dass es sich um Haie handle."

Die italienischen Behörden ermitteln bereits.

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg