Skandal-Video in Volksschule

Ein umstrittener Youtube-Clip sorgt für Riesenwirbel an einer Osttiroler Volksschule. Ein Lehrer hat den Kindern das Video mit dem Titel „Sandra in der Schule“ vorgespielt. Darin betrinkt sich ein Lehrer, Hitler wird als Bundespräsident genannt und es kommt zu Oralsex-Andeutungen. Die Eltern der Volksschüler sind fassungslos. Gegen den Lehrer wird ermittelt. Dieser beteuert, dass er den Inhalt des Films nicht gekannt hätte und den Clip auf Wunsch der Schüler gezeigt hätte.

Bezirksschulinspektorin Elisabeth Bachler:
“Er soll das Video auch umgehend gestoppt haben. Der Vorwurf der Eltern lautet natürlich, dass er sich den Clip vorher hätte ansehen müssen. Das weiß er selbst. Wir wollen noch diese Woche eine Lösung finden.“

Fernseher um stolze 5,8 Mio.

Geht’s noch teurer?

„Tetris Challenge“ überall!

Ausgepackte Rettungsautos

Hausbesetzung in Wien

Im Bezirk Hernals

Allergiealarm im Intimbereich

Feuchttücher im Test

Braut stirbt am Weg zum Altar

Sie war schwanger

Fahndung nach diesem Mann

Polizei bittet um Hinweise

Python kriecht in Auto rum

Während Fahrt entwischt

Mega-seltenes Zebra gefunden

Punkte statt Streifen