Skifahrerin stürzt auf Auto: Details

(25.01.2017) Neue Details nach einem der wohl schrägsten Skiunfälle des heurigen Winters. Im steirischen Skigebiet Stuhleck ist ja eine Ungarin aus dem Sessellift gekippt und genau auf ein darunter vorbeifahrendes Auto gestürzt. Sie wird dabei schwer verletzt, soll aber nicht in Lebensgefahr schweben. Die Ermittlungen haben jetzt ergeben, dass die 29-Jährige den Bügel des Sessellifts selbst geöffnet hat. Warum, ist allerdings noch unklar.

Der Autofahrer selbst hat einen Schock erlitten, so Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Durch die vielen Splitter ist er selbst auch verletzt worden. Die Frau hat zum Glück einen Skihelm getragen, der dürfte ihr das Leben gerettet haben. Ebenso die Tatsache, dass sie auf das Auto und nicht auf den Asphalt gestürzt ist.“

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol