Skilift schleift Mann an Helm mit

(14.02.2017) Horrorunfall im steirischen Skigebiet Hauser Kaibling. Ein 48-jähriger Salzburger verliert beim Ausstieg aus dem Sessellift einen Skistock. Um ihn zu holen, übersteigt er eine Absperrung. Er übersieht einen talwärts fahrenden Sessel, an dem er ausgerechnet mit dem Band seines Skihelms hängen bleibt. Der Mann wird 30 Meter weit mitgezogen, dann schafft er es das Band zu öffnen, stürzt dabei aber 6 Meter in die Tiefe.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Er hat Riesenglück gehabt, dass der Schnee sehr weich und tief gewesen ist. Er ist relativ glimpflich davon gekommen und wollte auch sofort wieder auf die Piste. Die Bergrettung hat ihn aber doch ins Krankenhaus gebracht.“

Laudamotion-Deal platzt

endgültig!

Wegen Smartphone in Bergnot

Blind auf App verlassen

Hotels, Thermen & Bäder öffnen

Endlich Saisonstart

Mann schneidet Penis ab

und wirft ihn weg

Matura: Regeländerung 2021

Keine leeren Arbeiten mehr

Aus für Summer Splash

Veranstalter insolvent

Vermieter lehnt Koch ab

Corona: "Keine Gastro"

Amok-Alarm an Welser Schule

Cobra-Einsatz während Matura