Skilift schleift Mann an Helm mit

Horrorunfall im steirischen Skigebiet Hauser Kaibling. Ein 48-jähriger Salzburger verliert beim Ausstieg aus dem Sessellift einen Skistock. Um ihn zu holen, übersteigt er eine Absperrung. Er übersieht einen talwärts fahrenden Sessel, an dem er ausgerechnet mit dem Band seines Skihelms hängen bleibt. Der Mann wird 30 Meter weit mitgezogen, dann schafft er es das Band zu öffnen, stürzt dabei aber 6 Meter in die Tiefe.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Er hat Riesenglück gehabt, dass der Schnee sehr weich und tief gewesen ist. Er ist relativ glimpflich davon gekommen und wollte auch sofort wieder auf die Piste. Die Bergrettung hat ihn aber doch ins Krankenhaus gebracht.“

Pinke Schafe am Festival

Heftige Kritik an Werbeaktion

Hat Arzt 95 Kinder missbraucht?

Schwere Missbrauchsvorwürfe

iOS 12.4: Sicherheits-Update

Gefährliche Lücke behoben

NÖ: 14-Jähriger tötet Mutter

schreckliche Bluttat!

Filter-Fail bei Pressesprecherin

als süßes Kätzchen im Netz

Drink steckt Hemd in Brand

Showeinlage geht schief

Rasenmähen: Frau stirbt fast

Skurriler Unfall

Mann mit Hund provoziert Kuh

Purer Leichtsinn!