Skilift schleift Mann an Helm mit

(14.02.2017) Horrorunfall im steirischen Skigebiet Hauser Kaibling. Ein 48-jähriger Salzburger verliert beim Ausstieg aus dem Sessellift einen Skistock. Um ihn zu holen, übersteigt er eine Absperrung. Er übersieht einen talwärts fahrenden Sessel, an dem er ausgerechnet mit dem Band seines Skihelms hängen bleibt. Der Mann wird 30 Meter weit mitgezogen, dann schafft er es das Band zu öffnen, stürzt dabei aber 6 Meter in die Tiefe.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Er hat Riesenglück gehabt, dass der Schnee sehr weich und tief gewesen ist. Er ist relativ glimpflich davon gekommen und wollte auch sofort wieder auf die Piste. Die Bergrettung hat ihn aber doch ins Krankenhaus gebracht.“

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen