Skispringen: Bergisel oder nicht?

(04.01.2014) Springen oder nicht? Bei der Vierschanzentournee im Skispringen droht heute eine Absage. Am Innsbrucker Bergisel erwarten Meteorologen einen derart heftigen Föhnsturm, dass an ein Springen nicht zu denken ist. Die Veranstalter möchten es aber dennoch probieren – noch ist der Bewerb für 14 Uhr angesetzt. Aber: Gerade dass es sich um einen Föhnsturm handelt, macht den Wind besonders gefährlich, sagt der Meteorologe Martin Puchegger vom Wetterdienst Ubimet zu KRONEHIT:

“Föhn ist sehr böig, das heißt er kann sehr rasch an Stärke zunehmen. Und wenn man im falschen Moment wegspringt, wo der Wind schwächer ist, dann kann es durchaus passieren, dass er unter dem Fliegen eine Föhnböe erwischt und dann abgetragen wird, sodass es zum Sturz kommt. Das ist eben die Gefahr beim Föhn - diese Böigkeit.“

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter