Skorpione per Post geschickt

(24.05.2014) Einen giftigen Fund hat eine Paketdienstmitarbeiterin in Niederösterreich gemacht! In einer Styroporkiste sind 50 lebende Skorpione von Deutschland nach Pottendorf geschickt worden. Weil die Frau komische Geräusche hört, alarmiert sie die Polizei. Der Wiener Tierschutzverein hat sich um die illegale Fracht gekümmert. Inzwischen wurden die Tiere in einer Wiener Tierhandlung untergebracht.

Madeleine Petrovic, Präsidentin des Wiener Tierschutzvereins:
‚Wir sind natürlich auch nicht so informiert, was die Tiere brauchen, was sie fressen. Unsere Mitarbeiter haben den Sand mit Feuchtigkeit versorgt, weil Flüssigkeit wichtig ist. Dann sind sie mit Polizeibegleitung in diese Spezialtierhandlung gebracht worden. Die Behörde muss entscheiden, was endgültig mit ihnen passiert. Die wird sich sicher auch anschauen, wer der Empfänger ist, ob da entsprechende Berechtigungen vorliegen oder ob das ein sehr makaberes Hobby ist.‘

Drei Frauen für NBA-Star?

Kardashian Ex tröstet sich.

DFB-Team als Boyband

nicht nur am Ball Talente

Schlägertruppe in Innsbruck?

Schon 3 Passanten verprügelt

Viele pfeifen auf 2. Impfung

Ärzte schlagen schon Alarm

Bär als Autoknacker

Will kein Geld aber Essen

EM: Regenbogenfarben Verbot

sorgt für Empörung

Wildschwein-Frischling gerettet!

nur wenige Stunden alt

Biontech gegen alle Varianten

Die derzeit grassieren