Smart Home: Hacker haben es leicht

cell phone 1163722 960 720

(17.12.2018) Lass dich von deinen Weihnachtsgeschenken nicht ausspionieren! Auf unseren Wunschzetteln stehen heuer Smart-Home-Geräte ganz weit oben. Also WLAN-gesteuerte Kaffeemaschinen, Heizungsanlagen und Kühlschränke. Blöd nur, dass viele dieser Geräte ganz leicht zu hacken sind.

Thorsten Behrens von "saferinternet.at":
"Billige Geräte, die direkt über das WLAN kommunizieren, sind oft ziemlich leicht zu hacken. Häufig fehlt es auch an Sicherheits-Updates."

Die EU reagiert auf das Problem und plant ein Gütesiegel für wirklich sichere Smart-Home-Geräte einzuführen. Gut so, sagt Behrens:
"So kann sich der Kunde beim Kauf darauf verlassen, dass das Gerät die aktuellen Sicherheitsstandards erfüllt. Um Updates muss man sich dann aber eventuell selbst kümmern."

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden