Smart Home: Hacker haben es leicht

cell phone 1163722 960 720

(17.12.2018) Lass dich von deinen Weihnachtsgeschenken nicht ausspionieren! Auf unseren Wunschzetteln stehen heuer Smart-Home-Geräte ganz weit oben. Also WLAN-gesteuerte Kaffeemaschinen, Heizungsanlagen und Kühlschränke. Blöd nur, dass viele dieser Geräte ganz leicht zu hacken sind.

Thorsten Behrens von "saferinternet.at":
"Billige Geräte, die direkt über das WLAN kommunizieren, sind oft ziemlich leicht zu hacken. Häufig fehlt es auch an Sicherheits-Updates."

Die EU reagiert auf das Problem und plant ein Gütesiegel für wirklich sichere Smart-Home-Geräte einzuführen. Gut so, sagt Behrens:
"So kann sich der Kunde beim Kauf darauf verlassen, dass das Gerät die aktuellen Sicherheitsstandards erfüllt. Um Updates muss man sich dann aber eventuell selbst kümmern."

Hoden werden in Soja getunkt

Warum denn das?

Schüsse in Deutschland: Tote

Bluttat in Baden-Württemberg

Neue Anklage im Doping-Skandal

Ex-ÖSV-Trainer Walter Mayer

Super-G in Kitz: Jansrud gewinnt

Matthias Mayer auf Platz 2

Regierung wird wieder angelobt

Zum zweiten Mal

Strache-Rede: Wirbel um Song

Opus prüft rechtliche Schritte

China baut Spital in 10 Tagen

Krasser Plan

Schlimmste Katze sucht Zuhause

Perdita steht zur Adoption frei