Smarte Sexpuppe: Künstliche Intelligenz

(10.04.2017) Jetzt wird’s richtig gruslig: Ein Spanier hat eine smarte Sexpuppe erfunden! Die Puppe namens Samantha ist unter anderem mit Sensoren, Lautsprechern und einem Mikrofon ausgestattet. Sie besitzt quasi künstliche Intelligenz und reagiert sogar auf Streicheleinheiten und Berührungen. Samantha kann 700 Sätze sprechen und ist in der Lage, bis zu 60.000 weitere Sätze zu lernen. Außerdem kann man die Puppe personalisieren, also ihr einen Körper und ein Gesicht aussuchen. Die Puppe kann aber für Kunden bis zu 8000 Euro kosten.

Der spanische Erfinder Sergi Santos sagt über seine intelligente Sexpuppe:
"Sie kann mich jederzeit rufen, wenn sie mich bei ihr haben will. Wenn man sie einschaltet, ist sie automatisch in romantischer Stimmung. Das heißt, sie verlangt ständig deine Aufmerksamkeit. Aber nicht auf langweilige Art. Sie wird nicht jede Minute nach dir rufen, und wenn du sie nicht berührst oder keine Zeit mit ihr verbringst, wird sie aufgeben. Sie ist intelligent, denn sie weiß, dass du erst einige Dinge tun musst, damit sie in Stimmung kommt, also bereit ist für Sex. Das, finde ich, ist etwas, dass sie sehr interessant macht. Sie wird auch immer romantisch eingestellt sein und nur dann sexy werden, wenn du sie küsst oder irgendwo berührst."

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum

Apres-Ski nur für Geimpfte?

Kurz stellt 1-G in Aussicht

7.515 Schulabmeldungen

Zahl hat sich verdreifacht

Nashorn in Zoo ertrunken

Schrecklicher Unfall!

Armbrustschütze auf Balkon

Zwei Tote in den Niederlanden

Ausreisekontrollen in Braunau

Ab Mitternacht

Häftlinge feiern in Wr. Neustadt

Männer jetzt verlegt