Smartphone im Bett: Lebensgefahr!

smartphone handy iphone 611

Leg niemals dein Smartphone unter den Polster! Die New Yorker Polizei hat jetzt echte Schock-Fotos von verbranntem Bettzeug ins Netz gestellt. Immer wieder gehen in letzter Zeit Smartphones in Flammen auf. Und zwar während sie aufgeladen werden.

Viele User legen nachts das am Ladekabel hängende Handy zwischen Polster und Matratze, dadurch sei das Smartphone gut geschützt. Doch es besteht enorme Überhitzungsgefahr, der Akku beginnt zu brennen. In Großbritannien ist ein 53-Jähriger deswegen sogar ums Leben gekommen.

Also aufpassen, sagt auch Smartphone-Experte David Kotrba von 'futurezone.at':
“Es hat nichts mit Billig-Geräten zu tun. Der Brite, der leider ums Leben gekommen ist, hatte sogar ein iPhone. Im Grunde kann es mit jedem Lithium-Ionen-Akku passieren. Am besten das Smartphone gar nicht in Schlafzimmer mitnehmen. Oder das Gerät zumindest auf den Nachttisch oder den Fußboden legen, nicht auf die Matratze.“

Warnung vor Fake-Polizist

Graz: 78.000 € futsch

Grippe gefährlich unterschätzt

4.300 Tote in zwei Jahren

Polizei sichert WhatsApp-Chat

Von Schülern in Deutschland

Inzest-Eltern töten Kinder

"Lieber tot als im Heim"

Facebook greift auf Kamera zu

Nur iPhones betroffen

Kältetelefone wieder aktiv

Ein Anruf kann Leben retten

Fahndung in Vorarlberg

Täter nach Überfall flüchtig

10.000 Euro über WhatsApp?

Der kronehit Fake-Check