Smartphone im Bett: Lebensgefahr!

smartphone handy iphone 611

(22.02.2016) Leg niemals dein Smartphone unter den Polster! Die New Yorker Polizei hat jetzt echte Schock-Fotos von verbranntem Bettzeug ins Netz gestellt. Immer wieder gehen in letzter Zeit Smartphones in Flammen auf. Und zwar während sie aufgeladen werden.

Viele User legen nachts das am Ladekabel hängende Handy zwischen Polster und Matratze, dadurch sei das Smartphone gut geschützt. Doch es besteht enorme Überhitzungsgefahr, der Akku beginnt zu brennen. In Großbritannien ist ein 53-Jähriger deswegen sogar ums Leben gekommen.

Also aufpassen, sagt auch Smartphone-Experte David Kotrba von 'futurezone.at':
“Es hat nichts mit Billig-Geräten zu tun. Der Brite, der leider ums Leben gekommen ist, hatte sogar ein iPhone. Im Grunde kann es mit jedem Lithium-Ionen-Akku passieren. Am besten das Smartphone gar nicht in Schlafzimmer mitnehmen. Oder das Gerät zumindest auf den Nachttisch oder den Fußboden legen, nicht auf die Matratze.“

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung

Frauen verdienen 1/3 weniger

Corona verstärkt Ungleichheit

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen