Smartphone tötet 22-Jährigen

im Bett!

(31.05.2019) Ein 22-Jähriger stirbt im Bett, weil er sein Smartphone lädt! Tragische Szenen haben sich in Thailand abgespielt. Der junge Mann wollte nur seinen Akku laden, das hat ihn aber das Leben gekostet.

Der Thailander hat bei sich zu Hause auf Besuch von Verwandten gewartet. Die Zeit davor hat er am Handy gespielt. Er steckt dieses schließlich an, weil der Akku leer ist. Dann der tragische Vorfall: Seine Verwandten müssen ihn tot finden.

Der Verstorbene hat laut der Tageszeitung „Daily Mirror“ sein Handy in der Hand umklammert, während es an der Steckdose war. Er soll Brandwunden an den Händen erlitten haben. Wie das Ganze passieren konnte, wird jetzt von der Polizei ermittelt.

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer