Smartphone verschlechtert Noten

(08.10.2015) Wer zu viele Nachrichten verschickt, riskiert schlechte Noten! Das zeigt eine aktuelle Studie aus den USA. Je mehr Schülerinnen und Schüler über WhatsApp und Facebook kommunizieren, desto stärker krachen die Noten in den Keller. Vor allem Mädchen sind gefährdet: Bei den Viel-Texterinnen haben sich die Noten um 34 Prozent verschlechtert, bei den Burschen um rund 8 Prozent.

Kein Wunder: Das Smartphone vermittelt uns permanent, dass wir etwas versäumen könnten. So können wir uns aber unmöglich auf den Lernstoff konzentrieren. Konrad Zimmermann von 'lernquadrat.at':
“Es gibt nur eine Möglichkeit: Dreh das Handy ab! Nicht auf lautlos schalten, sondern wirklich abdrehen. Man muss das einfach lernen, sonst ist man den ganzen Tag unkonzentriert. Mädchen kommunizieren mehr und anders als Burschen, daher verschlechtern sich ihre Noten auch stärker.“

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot

Zehn weitere Bezirke orange

manche direkt von grün

Sex währed Video-Konferenz

Skandal um Politiker

Kärnten: Brutale Home Invasion

Fahndung nach vier Tätern

FFF: Klimademo während Corona

Maskenpflicht & Abstandsregeln

Registrierungspflicht kommt

Für Lokalgäste in Wien

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne