Smartphone: Zu faul fürs Backup?

(27.04.2015) Sämtliche Fotos und Kontakte mit einem Schlag futsch! Diesen Horror riskiert tatsächlich jeder dritte Smartphone-Besitzer. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass 30 Prozent der Smartphone-User auf Backups pfeifen. Die Daten werden also weder in einer Cloud, noch auf einem PC oder Laptop gespeichert. Hauptgrund: Bequemlichkeit. Die meisten Backup-Verweigerer geben tatsächlich ehrlich zu, dass sie für die Datensicherung zu faul sind.

Datenschützer Georg Markus Kainz:
“Das Smartphone ist das ultimativ zentrale Gerät. Wir haben so unendlich viele Daten da oben, dass man auf Backups wirklich nicht verzichten darf. Die meisten Nutzer trifft im Fall der Fälle sogar der Datenverlust härter, als der Verlust des Handys.“

Pkw in NÖ von Zug erfasst

16-Jähriger schwer verletzt

Spektakuläre Verfolgungsjagd

Lenker wirft Dinge auf Polizei

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach

"Home Invasion" in Wien

Pensionistin schwer verletzt

Blutspenden für alle gleich

Drei mal drei Regel

Russland stoppt Gaslieferung

An Finnland

Tritt VdB noch einmal an?

Gerüchte über Bekanntgabe

Missbrauch im Kindergarten

Stadt Wien tauscht Leitung aus