Smartphones killen Hochzeiten

(10.11.2015) Lass auf Hochzeiten bitte dein Smartphone in der Tasche! Dazu ruft jetzt ein Hochzeitsfotograf auf Facebook auf. Der postet nämlich ein Foto, auf dem Gäste mit ihrem Smartphone sogar dem Bräutigam den Blick auf seine Braut versperren. Ein No-Go, wie der Fotograf im Netz beschreibt. Hunderte User haben sein wütendes Posting bereits geteilt.

Aber killen Hobby-Fotografen wirklich Hochzeiten?

Ich hab bei Hochzeitsfotografin Melanie Nedelko nachgefragt. Sie sagt:
Du stehst entweder hinter der Braut und fotografierst nach vorne oder stehst neben dem Bräutigam und fotografierst in Richtung Braut. Und du siehst dann die Braut in der Mitte und links und rechts die Hochzeitsgäste, wie sie alle ihre Smartphones vor ihr Gesicht halten. Du siehst keine strahlenden Gesichter mehr, die die Braut bestaunen, sondern jeder schaut nur auf sein Handy, um das beste Foto zu bekommen. Ich finde schon, dass Smartphones irgendwie den Zauber von Hochzeiten rauben.“

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer