Perfekter Partner? Tinder misst Herzklopfen

Deine Smartwatch sucht für dich Dates aus. Tinder-User müssen künftig nicht mehr selbst entscheiden, wer ihnen gefällt oder nicht. Die Flirt-App gibt es demnächst auch als Version für Smartwatches. Während du am Display der Uhr die Fotos der Singles betrachtest, misst die Watch nebenbei deine Herzfrequenz. Bekommst du Herzklopfen, wird das Bild für dich automatisch nach rechts geschoben - in der Hoffnung, dass mehr daraus wird.

Könnte funktionieren, sagt Sexualmediziner Georg Pfau:
“Ob uns jemand gefällt oder nicht, darüber entscheidet zunächst tatsächlich der Blick allein. Beim Anblick eines Menschen wird binnen weniger Sekunden der Sympathikus im Hirn aktiviert und dann steigt auch die Herzfrequenz. Natürlich gehört mehr als das Aussehen dazu. Aber eine erste Entscheidung wird immer per Blickdiagnose getroffen.“

Polizeigewalt bei Klima-Demo

Aktivist vor Gericht

Wieder Hitze: Heißester Sommer?

"Es deutet viel darauf hin"

Berlin bekommt Bums-Boxen

Schäferstündchen am Straßenrand

Erster DJ im Weltall!

WCD schickt ihn auf ISS

15 Tonnen Eis schmelzen davon

Verrückter Vorfall in Deutschland

Katze löst schweren Crash aus!

In Salzburg

Test: Instagram ohne Likes

Schluss mit Konkurrenzkampf?

Tod durch Metall-Strohhalm!

Tragischer Vorfall in England