SMS-Pistole für Österreich? Foto

(25.09.2014) Bekommt Österreichs Polizei die SMS-Pistole? Eine neue Erfindung aus den USA wird als Wunderwaffe gegen SMS-tippende Autofahrer gehandelt. Das Gerät spürt verräterische Funkfrequenzen auf und entlarvt Autofahrer, die am Steuer SMS, E-Mails oder WhatsApp-Nachrichten texten. Derzeit steckt das Gerät noch in der Entwicklung. Bei uns in Österreich wäre der Einsatz sehr sinnvoll, denn jeder dritte tödliche Unfall auf unseren Straßen wird durch Ablenkung verursacht.

Willy Konrath vom Verkehrspolizeikommando Niederösterreich:
“Wir haben schon Unfälle erlebt, bei denen der tödlich Verunglückte noch das Handy in der Hand gehalten und die SMS noch nicht fertig geschrieben hat. Das ist tragisch, zeigt aber, wie gefährlich das ist. Immer mehr Lenker nutzen leider das Handy während der Fahrt. Die Autos werden eigentlich mehr und mehr zu fahrenden Büros.“

Fotos: Und SO schaut sie aus, die SMS-Pistole aus den USA!

Auto rast in Fußgängerzone

Fünf Tote in Trier

Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

Unfall auf Höhenstraße

PKW überschlägt sich

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Mutter isoliert Sohn

fast 30 Jahre lang

Corona-Impfung im Dezember?

Zulassung bei EU beantragt

Ursula Stenzel wird Bloggerin

und verlässt die FPÖ

4.500 Handys gestohlen

Bande in NÖ erwischt