Snowboarder vermisst

irrte besoffen durch Schladming

(16.02.2020) Riesen-Suchaktion in Schladming! Ein 24-jähriger Oberösterreicher verschwindet scheinbar nach einem Schihütten-Besuch und wird von seinen Arbeitskollegen als vermisst gemeldet. Die Einsatzkräfte starten eine umfangreiche Suchaktion.

Am frühen Morgen taucht der abgängige Snowboarder dann aber völlig überraschend im Hotel auf. Er sei sturzbetrunken gewesen und die ganze Nacht durch Schladming geirrt, um seine Unterkunft zu finden.

(CJ)

Gastronom Wutrede:

„1.000 Euro/Monat – lächerlich“

Corona: Fetisch-Shop hilft mit

Spendet OP-Kleidung an Spital

Supermarkt: Masken = Pflicht

ab Mittwoch

Donauinselfest verschoben!

Wegen Corona

Wien: Giftköder im Wald

Hundehasser unterwegs

Heuer keine Chance auf Urlaub?

Tourismus leidet massiv

Neue Fußgängerzonen in Wien?

Mehr Platz für Spaziergänger

Tauchermasken gegen Atemnot

Kreativität gefragt