So beeinflussen uns Umfragen

"Bandwagon-Effekt" vor Wahl

(14.10.2021) Wie sehr beeinflussen Meinungsumfragen eigentlich unser Wahlverhalten? Die Vorwürfe in der Korruptionsaffäre (für alle Beschuldigten gilt die Unschuldsvermutung) wiegen schwer: Um Sebastian Kurz an die Macht zu bringen, sollen ÖVP-Vertraute von 2016 bis 2018 für manipulierte Meinungsumfragen bezahlt haben. Mithilfe dieser geschönten Umfragewerte soll Kurz nicht nur die Partei übernommen, sondern später auch die Nationalratswahl gewonnen haben. Laut Experten darf man den Effekt solcher Meinungsumfragen tatsächlich nicht unterschätzen.

Denn es gibt immer mehr unentschlossene Wähler und die folgen gerne solchen Trends, sagt Medienpsychologe Peter Vitouch:
"Das Ganze nennt sich 'Bandwagon-Effekt' - man folgt also im Grunde dem Wagen, auf dem die Musik spielt. Man wird da zum Mitläufer und gibt eben jener Person die Stimme, die höchstwahrscheinlich die Wahl gewinnen wird. Denn man ist ja im Nachhinein dann doch lieber bei den Siegern dabei, als bei den Verlierern."

(mc)

Affenpocken-Virus

Italien startet Impfkampagne

Ukrainische AKW

Schutz vor Krieg ist nicht eingeplant

Wiener Atomgespräche beendet

Nun entscheiden Hauptstädte

Stromausfall in Wien

2.000 Haushalte betroffen

Sorge nach AKW-Beschuss

Angespannten Lage in Saporischschja

Hass im Netz

Staatsanwälte gegen Extra-Behörde

EU-Notfallplan für Gas

Ab morgen in Kraft

Ausgetrockneter US-Stausee

Menschliche Überreste freigelegt