So krass hat der Sturm gewütet

(29.10.2017) Langsam wird der Sturm schwächer, doch im Netz mehren sich jetzt die Pics der Mega-Schäden. Umstürzende Bäume haben mehrere Autos und ganze Hausdächer platt gemacht.

In Tschechien wurden sogar zwei Menschen von Bäumen erschlagen. Derweil zeigt ein Video auf YouTube brenzlige Szenen am Flughafen Salzburg. Dort wurde ein Passagierjet aus Frankfurt so vom Winde verweht, dass er im letzten Moment durchstarten und wieder zurückfliegen musste.

Hochbetrieb auch bei zahlreichen Energieversorgern: In Oberösterreich waren zwischenzeitlich 75.000 Haushalte ohne Strom, so Wolfgang Denk von der Energie AG:
"Unsere Techniker schneiden derzeit noch dutzende Bäume um, die in den Leitungen hängen, damit dort der Strom wieder freigeschaltet werden kann. Wir halten zur Zeit (20 Uhr) bei circa 800 Haushalten, die immer noch ohne Strom sind. Der Großteil davon wird aber heute wieder versorgt werden können. Bei einigen wenigen werden wir leider bis morgen brauchen."

Zwischenzeitlich musste auch der komplette Wiener Hauptbahnhof evakuiert werden, weil Teile vom im Bau befindlichen Nachbargebäude gestürzt sind.

Bananenkauf wird zur Gefahr

Frau hat Mega-Schock

Puma gestohlen

Pole stellt sich Polizei

Onlinebusreisen für Japaner

Reiselust soll bleiben

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City

Saturn & Jupiter zu sehen

So hell nur alle 20 Jahre

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni